Vergelt‘s Gott !!!

Einen kräftigen Ruck im Spendensäckel für unsere Kirchendachsanierung hat die Hocketse am Patrozinium im Pfarrgarten gebracht. „Ein wirklich tolles Fest“ konnte man von vielen Besuchern hören, die die angenehme Atmosphäre und die Sonnenstrahlen, die Petrus zum guten Gelingen beitrug, genossen. Doch nicht nur Petrus hat dazu beigetragen, dass sich die zahlreichen Gäste wohlfühlen konnten: Für das bunte Programm, das vom Musikverein eröffnet und von den Chören der Kirchengemeinde – den „Bunten Noten“ sowie dem Kirchenchor – und im zweiten Teil von der Concordia Westhausen und dem Kindergarten St. Martin fortgeführt wurde, gilt allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön. „Jetzt verstehen wir erst wirklich, warum diese Renovierung so dringend erforderlich ist“, berichteten die Teilnehmer der Führungen, die mit Architekt Werner Stolz das Kirchendach erklommen und seinen Ausführungen gespannt folgten. Herrn Stolz gilt unser ausdrücklicher Dank dafür, dass er sich die Zeit dafür genommen hatte und die Teilnehmer so ausführlich und unterhaltsam informierte.
Doch was wäre ein Fest ohne Essen und Trinken? Hierfür danken wir nicht zuletzt der Kolpingsfamilie am Getränkestand, dem Frauenbund, der den Kuchenverkauf übernommen hatte und dem Kirchengemeinderat, sowie allen fleißigen freiwilligen Heferinnen und Helfern, die sich so tatkräftig eingebracht haben.
Aktueller Spendenstand
Insgesamt erbrachte die Hocketse einen Erlös in Höhe von 2620,74 €. Zusammen mit größeren Spendeneingängen der MSC Neumühle, der Raiffeisenbank Westhausen, der Fa. Getränke Weber, des Kath. Frauenbundes, des Musikvereins Westhausen, des Kirchenchores, der Jahrgänge 1932 und 1939 und vieler weiterer privater Gaben sowohl als Einzahlung als auch im Opferkörbchen an unseren „Scheinwerfersonntagen“, konnten bisher bereits 29.773,30 € zur Sanierung des Kirchendachs beigetragen werden. Allen Spendern gilt unsere herzlicher Dank!
Es geht weiter…
Was sich schon nach sehr viel Geld anhört, ist etwas über einem Viertel des Betrags, der von der Kirchengemeinde in Form von Spenden erbracht werden muss. Der Kirchengemeinderat setzt sich mit dafür ein, dass die erforderliche
Summe von 100.000,00 € zusammenkommt. Dafür wurde bereits das Rezeptebuch neu aufgelegt. Eine weitere geplante Aktion ist ein Geschenkeverkauf in der vorweihnachtlichen Zeit. Sind Sie Hobbykünstler oder stricken Sie gerne Socken – wir würden uns über eine Sachspende freuen. Natürlich freuen wir uns auch weiterhin über Ihre Geldspenden!

Das Spendenbarometer, aus einem der ausgetauschten Dachbalken der Pfarrkirche, gefertigt von Kirchengemeinderätin Silvia Möller, steht hinten in der Kirche. Regelmäßig akutalisiert, zeigt die mit Sand gefüllte Röhre den aktuellen Spendenstand fürs Kirchendach an.

2019-11-02T10:37:32+00:00

Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!