Messe für Franz Alender

Franz Alender wurde im Jahr 1924 in Westhausen geboren. Sein Vater hatte die Schmiede seines Onkels übernommen. Er war das vierte von neun Kindern. Sein großes Interesse am Religionsunterricht veranlasste den Pfarrer, ihn in die Schar der Ministranten aufzunehmen. „Dieser Dienst sollte für mein weiteres Leben entscheidend werden“ schrieb er selbst in einem Lebenslauf. Seine Jugendzeit stand unter dem Zeichen beständigen Wechsels. Er besuchte Schulen in Ravensburg, Bad Mergentheim und Ellwangen, wurde als Soldat eingezogen, schwer verwundet und geriet in russische Gefangenschaft. Regelmäßig feierte er Gottesdienste mit seinen Kameraden und betete mit ihnen. 1948 kam er nach Deutschland zurück und studierte Theologie. Seine Priesterweihe erhielt er mit 32 Jahren im Jahre 1956.
Doch sein Wirken als Priester sollte nicht lange währen. Bereits drei Jahre später verstarb Franz Alender im Alter von nur 35 Jahren. Die Priestersteele auf dem Friedhof in Westhausen erinnert auch heute noch daran, dass Vikar Alender in seiner Heimatgemeinde Westhausen beigesetzt wurde.
Am Samstag, 13. Juli um 11 Uhr feiert Pfarrer Klaus Alender in der Silvesterkapelle eine Heilige Messe für Vikar Franz Alender. Die ganze Gemeinde ist herzlich dazu eingeladen.

2019-07-06T15:53:51+00:00

Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!