Kirchengemeinde dankt Jakob und Berta Weik

Als 15-jähriger Oberministrant wurde Jakob Weik von Pfarrer Schürle angesprochen, ob er nicht den Dienst des Mesners übernehmen könne, bis jemand für dieses Amt gefunden sei. Ob erst gar nicht gesucht wurde, oder klar war, dass es keinen Besseren geben kann? – Nach 65 Jahren übt Herr Weik auch heute noch treu und selbstverständlich zusammen mit seiner Frau Berta das Amt des Mesners aus. Pfarrer Reiner, der ihm einen Dankesbrief des Bischofs überreichte, ist inzwischen der achte Priester, mit dem Herr Weik zusammenarbeitet.
Mit einer Urkunde und einen bunten Geschenkkorb der Kirchengemeinde brachte die Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Elke Maierhöfer, den Dank der Gemeinde zum Ausdruck. Herr Weik, der sich für die Glückwünsche bedankte, brachte mit dem Spruch „Als Jugendlicher wurde ich immer darauf angesprochen, was für ein junger Mesner ich doch sei – seit einigen Jahren sagt das niemand mehr zu mir!“ alle Kirchenbesucher zum Lachen.
Foto: Heike Smekal-Liesch

2019-04-25T21:08:31+00:00

Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!