Advent

Advent – Ankunft.
Ankommen – bei mir selbst.
Gegen Hektik und Lärm,
gegen Kitsch und Klischee,
für meinen inneren Frieden,
zugunsten der Stille.
Advent – Ankunft.
Ankommen – beim anderen.
Mit einem freundlichen Blick,
mit einem liebevollen Lächeln,
mit einer Geste der Verbundenheit,
zugunsten der Liebe.
Advent – Ankunft.
Ankommen – bei Gott.
Die Türen wirklich
hoch machen.
Die Straße bereiten,
das Herz öff nen,
zugunsten des Lebens.
Advent – Ankunft –
Ankommen

Text: Thorsten Seipel, In: Pfarrbriefservice.de

2018-11-24T15:57:44+00:00

Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!