15 neue Ministranten als „Bodyguards für Jesus“

Große Freude herrschte in der Kirchengemeinde St. Mauritius Westhausen, als in der Eucharistiefeier am 26. Mai 15 Buben und Mädchen in die Schar der Ministranten aufgenommen wurden. Nach dem feierlichen großen Einzug begrüßte Pfarrer Reiner die Kinder, die von den OberministrantInnen und GruppenleiterInnen für ihren Dienst am Altar in Theorie und Praxis fit gemacht wurden. Die Oberministrantin stellte die „Neuen“ namentlich der Gemeinde vor. Die Zugehörigkeit zu den Minis wurde bestätigt durch eine schön gestaltete Aufnahmeurkunde, die alle überreicht bekamen. Pfarrer Reiner, der die Ministranten als „Bodyguards für Jesus“ bezeichnete, hängte ihnen das Ministrantenkreuz um. Er erinnerte an die vielen Dienste, welche die Liturgie bereichern und hob besonders die Wichtigkeit des Ministrantendienstes hervor. Alle Ministranten sprachen gemeinsam ihr Gebet, das vor jedem Gottesdienst in der Sakristei verrichtet wird. In den Kyrierufen und Fürbitten kamen die neuen Messdiener zu Wort. Im Altarraum war fast kein Platz mehr frei; es war ein feierlicher Anblick, wie man ihn sonst nur an Hochfesten kennt. Pfarrer Reiner wünschte seinen Ministranten Freude an diesem Dienst und Treue über Jahre hinweg.

Weiter zu den Fotos…
Foto: Erich Hoffmann

2019-05-29T11:23:50+00:00

Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!