Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!
Immenhofen Marienkapelle 2017-01-26T00:27:45+00:00

Marienkapelle in Immenhofen

Eine kleine Dorfkapelle aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert mit filigranen Ausmalungen

Dorfkapelle Maria unbefleckte Empfängnis

Seit 1891 steht in der Filialgemeinde Immenhofen die kleine Marienkapelle. Mit einem bei den Renovierungsarbeiten 1981 gefundenen Schriftstück ist zu lesen, dass die Erbauer waren: Johann Schlipf, Josef Ebert und Josef Rieger. Ferner wird berichtet, dass die Kuppel von einem Flaschner Welter aus Wasseralfingen aufgesetzt wurde, dass Karl Schmid aus Westhausen die Zimmerarbeiten ausführte und der Altar von Schreiner Saam aus Westhausen gefertigt wurde. Die Ausmalungen erfolgten 1896 von einem Maler namens Schreivogel. Schöne Rundglasfenster zeigen St. Ottilia und den Hl. Sebastian.

Die Filialgemeinde gehörte bis 1816 zu Oberalfingen, einer Kaplanei der Pfarrei Dalkingen, bevor sie nach Westhausen einverleibt wurde.

Im 90. Jahr des Bestehens machten starke Feuchtigkeitsschäden umfangreiche Renovierungsarbeiten notwendig.

(Beschreibung aus Festschrift 650 Jahre Kath. Kirchengemeinde St. Mauritius Westhausen 1981)

Deckengemälde von Albert Schreivogel, Rottenburg a. N. 1906

Die Marienkapelle in Immenhofen

Marienkapelle
Immenhofen 10
73463 Westhausen