About Special Agent

This author has not yet filled in any details.
So far Special Agent has created 331 blog entries.

Wahl der Kirchengemeinderäte 2020

Am 22. März 2020 wird der Kirchengemeinderat neu gewählt. Dafür suchen wir Kandidat/innen. Wer die Kirche mitgestalten will, für den bietet der Rat das ideale Gremium. Kirche gestalten, Verantwortung für ihre Zukunft
übernehmen und das in einem Kreis Gleichgesinnter, das sind die Herausforderungen für die neuen und auch für die alten Kirchengemeinderäte. Das Motto der Kirchengemeinderatswahl 2020 in der Diözese Rottenburg-
Stuttgart stellt die einfache Frage: Wie sieht’s aus? Sie regt eine eigene Einschätzung der Situation der Kirche und der Kirchengemeindevor Ort an. Sie provoziert aber auch eine Antwort auf die Frage der Mitarbeit in der Kirche.
Die Veränderungen der Kirche, die viele für notwendig halten, mitzugestalten, damit die Kirche auch in Zukunft heilsamen in der Welt wirken kann, das ist wahrscheinlich die größte Herausforderung für die neuen und alten Kirchengemeinderäte.
Wenn Sie sich als Kandidaten aufstellen lassen möchten, wenden Sie sich bitte bis 2. Februar an den Wahlausschuss Ihrer Kirchengemeinde:
Hülen Daniela Neher Tel. 95 39 11
Lauchheim Elisabeth Kuchler Tel. 6724
Röttingen Thomas Neukamm Tel. 92 08 88
Lippach Rudi Haas Tel. 4535
Westhausen Joachim Kübler Tel. 0174 3486565

Wahl der Kirchengemeinderäte 20202020-01-19T16:31:49+00:00

Adventsnachmittag der Seniorenbegegnung

Die Tore weit machen für Jesus
Viele Besucher hatten sich auf den Weg in den Gemeindesaal St. Martin gemacht, um einen besinnlichen Adventsnachmittag der Seniorenbegegnung St. Mauritius Westhausen zu erleben. Festlich geschmückte Tische und Kerzenlicht verbreiteten eine heimelige Stimmung und für jeden Besucher hatten Firmbewerber einen Engel aus Servietten gebastelt, der auch noch eine kleine Süßigkeit enthielt. Alles in allem ein schöner Rahmen, in dem Kaffee, Stollengebäck und Lebkuchen bei guten Gesprächen besonders gut schmeckten.
Zur vorweihnachtlichen Stimmung trugen die Klänge der Veeh-Harfen bei, die Karl Grundler, Uschi Hirsch und Irmgard Rathgeb mit dem Klang der zarten Saiten zauberten. Sie begleiteten den Gesang der verschiedenen Adventslieder und trugen Instrumentalstücke vor. Im Mittelpunkt des Nachmittags stand eine Betrachtung in Wort und Bild. Es ging um die Bedeutung von Toren und Türen im Leben jedes einzelnen und es wurde auch an die Tür des Herzens erinnert, an die Jesus anklopfen und durch die er eintreten will.
Dann trat eine Gestalt des Advents durch die Türe in den Saal, nämlich der Nikolaus, den Erich Hoffmann darstellte. Von den Senioren wurde er herzlich begrüßt. Neben drei Kurzgeschichten, die zum Nachdenken und auch zum Schmunzeln anregten, hatte er für alle Anwesenden einen kleinen Bischof aus Schokolade mitgebracht. Jeder Gast durfte außerdem den Abendlichen Adventskalender und das Jahresprogramm 2020 mit nach Hause nehmen. Nach diesen schönen Stunden der Vorbereitung auf die Geburt Jesu mit Musik, Liedern und vielen guten Gedanken machten sich die Besucher zufrieden und dankbar auf den Heimweg.

Weiter zu den Fotos…
Foto: Erich Hoffmann

Adventsnachmittag der Seniorenbegegnung2019-12-14T16:35:11+00:00

Ehrungen für 70 Jahre Mitgliedschaft bei der Kolpingsfamilie

Der Kolping-Gedenktag 2019 ist für die Kolpingsfamilie Westhausen Anlass gewesen, wieder verdiente Mitglieder für ihre Treue zum Verein zu ehren.
Für 50-jährige Mitgliedschaft bei der Kolpingsfamilie Westhausen konnten die Kolpingbrüder Eugen Hummel, Ludwig Rathgeb, Eugen Schlipf, Gerhard Steidle, Anton Wanner, Robert Weng und Adalbert Uhl geehrt werden.
Eine besondere Ehrung durften die Mitglieder Johann Doleschel, Anton Graser, Gerhard Hahn und Josef Legner erfahren. Im Jahr 1949 gründeten sie mit die Kolpingsfamilie Westhausen und Vorsitzender Xaver Starz bezeichnete es als besondere Ehre diese Mitglieder heute für 70 Jahre Mitgliedschaft ehren zu dürfen.
In seiner Begrüßung ging Vorsitzender Xaver Starz kurz auf das neue Jahresprogramm 2020 der Kolpingsfamilie ein. Das Programm biete wieder vielfältige Veranstaltungen kultureller Art an, aber auch das Gemeinschaftliche komme nicht zu kurz. Besonders wies Starz auf die Theateraufführungen der Theatergruppe vom 2. bis 6. Januar 2020 in der Turn- und Festhalle hin. Mit der Komödie „Grandhotel d´Amour“ habe die Theatergruppe wieder ein Theaterstück gefunden, das Spaß und Unterhaltung garantiere.
Vorausgegangen war ein adventlicher Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Mauritius mit Präses Pfarrer Matthias Reiner und musikalischer Begleitung durch ein Bläserensemble des Musikvereins Westhausen.
In der anschließenden Feierstunde im Gemeindesaal St. Martin konnte Vorsitzender Xaver Starz über 100 Mitglieder willkommen heißen. Sein besonderer Gruß galt neben Präses Pfarrer Reiner auch Bürgermeister Markus Knoblauch und dem Gastredner des heutigen Tages MdB Roderich Kiesewetter.
Von Kolpingbruder und MdB Roderich Kiesewetter konnten die Zuhörer dann erfahren, was es bedeutet heute als Politiker in Deutschland Christ zu sein. Eindrucksvoll schilderte er seine Erfahrungen als christlicher Politiker in einer immer mehr säkular werdenden Welt. Insbesondere die Verantwortung der Christen gegenüber allen Geschöpfen der Welt hob er hervor.

Mit einem gemeinsamen Mittagessen klang der Kolping-Gemeinschaftstag aus.

Das Photo zeigt die Geehrten mit dem Vorsitzendem Xaver Starz, Präses Pfarrer Reiner, MdB Roderich Kiesewetter und Bürgermeister Markus Knoblauch..

Ehrungen für 70 Jahre Mitgliedschaft bei der Kolpingsfamilie2019-12-13T14:16:44+00:00

Alpha – der Glaubenskurs für Suchende, Zweifler und Neugierige

Haben Sie ganz persönlichen Fragen, wenn es um den Glauben geht: „Gibt es Gott?“, „Hat mein Leben eine Bedeutung?“ oder „Macht Glaube glücklich?“ Bei uns sind Sie willkommen. Wir
bieten in Westhausen ab 14. Januar 2020 zum zweiten Mal mit Alpha einen Glaubenskurs in entspannter Atmosphäre für alle, die sich (wieder) neu mit den Kernthemen des christlichen Glaubens auseinandersetzten möchten.
Während zehn Wochen beschäftigen sich die Teilnehmer mit Themen wie „Wer ist Jesus?“, „Was kann mir Gewissheit im Glauben geben?“ oder „Wie führt uns Gott?“. Nach einem gemeinsamen Essen mit allen Teilnehmern führt ein Impuls durch einen Film in das Thema der Woche ein. Anschließend gibt es einen offenen Austausch unter den Teilnehmern mit viel Raum für Fragen.
Wir möchten in diesem Kurs auch eine Kleingruppe für Jugendliche und junge Erwachsene anbieten.
Der Alpha-Kurs ist kostenfrei und findet ab 23. Januar 10 Mal dienstags, von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Pfarrstadel in Westhausen und einem längeren Termin an einem Wochendende statt. Mehr Informationen am Schriftenstand in den Pfarrkirchen oder direkt beim Alpha-Team (kontakt siehe unten).
Zum unverbindlichen Info-Abend am 14. Januar 2020 um 19.00 Uhr laden wir alle Sucher, Interessierte und Zweifler ganz herzlich ein!
Kontakt:
Alpha-Team der Seelsorgeeinheit Kapfenburg
Ansprechpartner: Margit & Christof Hutter
0151-59141677
margithutter@web.de
www.alphakurs.de

 

 

Alpha – der Glaubenskurs für Suchende, Zweifler und Neugierige2019-12-17T16:32:00+00:00

Handys recyceln – Gutes tun

Mein altes Handy für Familien in Not

Die Kolpingsfamilie Westhausen unterstützt die gemeinsame „ Aktion Schutzengel“ von missio und dem Kolpingwerk Deutschland und sammelt nicht mehr gebrauchte Handys zum Recycling.
Der Vertragspartner „Mobile-Box“ recycelt die in den Handys enthaltenen Rohstoffe und bereitet noch nutzbare Geräte zur Wiederverwendung auf. Für jedes Handy erhält missio einen Anteil des Erlöses für Hilfsprojekte in der demokratischen Republik Kongo. Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt mit seinem Anteil des Erlöses die Bewusstseinsbildung für die Bekämpfung von Fluchtursachen.
Sie können beim Autohaus Blunder in Westhausen ihr gebrauchtes Handy abgeben. Dort steht dauerhaft eine Sammelbox der Kolpingsfamilie in die gebrauchte Handys eingeworfen werden können.
Die Kolpingsfamilie Westhausen bedankt sich beim Autohaus Blunder sehr herzlich für die Möglichkeit, dort diese Sammelbox aufstellen zu können.
Die Kolpingsfamilie leitet die gesammelten Handys dann an missio Aachen weiter.

Handys recyceln – Gutes tun2019-12-06T11:59:00+00:00

Vergelt‘s Gott !!!

Einen kräftigen Ruck im Spendensäckel für unsere Kirchendachsanierung hat die Hocketse am Patrozinium im Pfarrgarten gebracht. „Ein wirklich tolles Fest“ konnte man von vielen Besuchern hören, die die angenehme Atmosphäre und die Sonnenstrahlen, die Petrus zum guten Gelingen beitrug, genossen. Doch nicht nur Petrus hat dazu beigetragen, dass sich die zahlreichen Gäste wohlfühlen konnten: Für das bunte Programm, das vom Musikverein eröffnet und von den Chören der Kirchengemeinde – den „Bunten Noten“ sowie dem Kirchenchor – und im zweiten Teil von der Concordia Westhausen und dem Kindergarten St. Martin fortgeführt wurde, gilt allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön. „Jetzt verstehen wir erst wirklich, warum diese Renovierung so dringend erforderlich ist“, berichteten die Teilnehmer der Führungen, die mit Architekt Werner Stolz das Kirchendach erklommen und seinen Ausführungen gespannt folgten. Herrn Stolz gilt unser ausdrücklicher Dank dafür, dass er sich die Zeit dafür genommen hatte und die Teilnehmer so ausführlich und unterhaltsam informierte.
Doch was wäre ein Fest ohne Essen und Trinken? Hierfür danken wir nicht zuletzt der Kolpingsfamilie am Getränkestand, dem Frauenbund, der den Kuchenverkauf übernommen hatte und dem Kirchengemeinderat, sowie allen fleißigen freiwilligen Heferinnen und Helfern, die sich so tatkräftig eingebracht haben.
Aktueller Spendenstand
Insgesamt erbrachte die Hocketse einen Erlös in Höhe von 2620,74 €. Zusammen mit größeren Spendeneingängen der MSC Neumühle, der Raiffeisenbank Westhausen, der Fa. Getränke Weber, des Kath. Frauenbundes, des Musikvereins Westhausen, des Kirchenchores, der Jahrgänge 1932 und 1939 und vieler weiterer privater Gaben sowohl als Einzahlung als auch im Opferkörbchen an unseren „Scheinwerfersonntagen“, konnten bisher bereits 29.773,30 € zur Sanierung des Kirchendachs beigetragen werden. Allen Spendern gilt unsere herzlicher Dank!
Es geht weiter…
Was sich schon nach sehr viel Geld anhört, ist etwas über einem Viertel des Betrags, der von der Kirchengemeinde in Form von Spenden erbracht werden muss. Der Kirchengemeinderat setzt sich mit dafür ein, dass die erforderliche
Summe von 100.000,00 € zusammenkommt. Dafür wurde bereits das Rezeptebuch neu aufgelegt. Eine weitere geplante Aktion ist ein Geschenkeverkauf in der vorweihnachtlichen Zeit. Sind Sie Hobbykünstler oder stricken Sie gerne Socken – wir würden uns über eine Sachspende freuen. Natürlich freuen wir uns auch weiterhin über Ihre Geldspenden!

Das Spendenbarometer, aus einem der ausgetauschten Dachbalken der Pfarrkirche, gefertigt von Kirchengemeinderätin Silvia Möller, steht hinten in der Kirche. Regelmäßig akutalisiert, zeigt die mit Sand gefüllte Röhre den aktuellen Spendenstand fürs Kirchendach an.

Vergelt‘s Gott !!!2019-11-02T10:37:32+00:00

Rezepte und Bräuche aus Omas Zeiten

Es gibt sie wieder! Die beliebten „Westhausener Schlemmereien“ mit Rezepten und Bräuchen aus Omas Zeiten. Von vielen Köchinnen Westhausens zusammengetragen, wurden die Rezepte und Omas Wissen rund um Haushalt,   Gesundheit und Wohlbefinden mit christlichen Bräuchen im Kirchenjahr ergänzt. Es entstand ein Wissensschatz, der vom „Vergessen“ bedroht ist.
Die Bücher sind im Pfarrbüro für eine Spende zwischen 10-15 € erhältlich. Der Erlös fließt in die Dachsanierung unserer Pfarrkirche St. Mauritius.

Rezepte und Bräuche aus Omas Zeiten2019-11-02T10:29:02+00:00

Adoremus braucht Verstärkung

Es ist einfach schön, dass wir eine Jugendband haben, die uns bei den Liedern aus dem „Sing mit“ in den Gottesdiensten begleitet. Wer ein Instrument spielt, oder gerne singt, ist herzlich zu einem unverbindlichen Treffen am Freitag, 22. November um 17.30 Uhr im Pfarrstadel eingeladen. Elena und Victoria Kucher, die künftig die Band leiten werden, freuen sich auf euch.

Adoremus braucht Verstärkung2019-11-02T10:05:31+00:00

Adventskränze und -gestecke

Wieder fertigen Frauen aus unserer Gemeinde eine große Auswahl an Adventskränzen, Adventsgestecken und Türkränzen, die dann vom 18. bis 28. November jeweils von 9-11 Uhr und von 14-16 Uhr, Samstag von 9-11 Uhr und am Donnerstag 28. November von 8.30 – 9.30 Uhr in der Garage beim Gemeindehaus St.Katharina verkauft werden. Der Erlös kommt wieder Missionsprojekten zugute.
Gerne nehmen wir Grünmaterial wie Buchs, Efeu und sonstige Koniferen zum Verarbeiten an. Bitte wenden Sie sich dann an Josef Frankenreiter, Tel. 81 61 65. Vielen Dank im Voraus.

Adventskränze und -gestecke2019-11-02T09:42:19+00:00

Liebe „Home for Hope-Interessierte“

und Unterstützer und „Hallo“ an alle, die zum ersten Mal von diesem Projekt lesen.
Seit 2012 engagiere ich mich für sozial benachteiligte Kinder in Ghana. Die Projektarbeit begann mit dem Aufbau eines Waisenhauses und umfasst mittlerweile ein Kinder und Bildungszentrum. Meine Aufgabe als Vorstand der Stiftung „ Home for Hope“ ist es, Spendengelder zu gewinnen, die Projektarbeit zu koordinieren und als eine Art  Zukunftslotsin zu fungieren, die individuell und gerecht eine bestmögliche Unterstützung für diese Kinder und Jugendlichen auf ihrem Bildungsweg leistet.
Frisch zurück von meiner 9. Reise kann ich berichten, dass das Projekt von Jahr zu Jahr wächst, an Nachhaltigkeit, Professionalität und Eigenverantwortung gewinnt und immer noch voller Pläne und Visionen steckt.
Jeden Morgen rollt mehrmals unser schuleigener Schulbus an und bringt knapp 200  SchülerInnen aus den umliegenden Dörfern ebenso wie 25 lokale MitarbeiterInnen in das Bildungszentrum. Darüber hinaus unterstützen wir bereits fünf Kinder aus dem  Waisenhaus, einen Beruf zu erlernen, um später gut auf eigenen Beinen stehen zu können.
Momentan steckt das Projekt mitten im Bau eines notwendigen dritten Schulgebäudes, plant den Anschluss der sanitären Einrichtungen an fließend Wasser, investiert in die  Selbstversorgung vor Ort und versucht langfristig, die laufenden Kosten für Gehälter,  Schulutensilien, Essen und Medizin zu decken. Dafür bin ich weiterhin auf eure  Unterstützung angewiesen. Auch, falls ihr Ideen für Förderanträge, Spendenaktionen oder anderweitige Mittel für das Generieren von Spenden und Förderern habt – sagt mir gerne Bescheid!
Weitere Informationen findet ihr unter www.home-for-hope.de oder auf Facebook unter Projekt Home for Hope, Ghana Medaase.
Vielen Dank, Eure Carolin Hoffmann

Liebe „Home for Hope-Interessierte“2019-11-02T09:34:55+00:00

Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!