Lauchheim Orte 2017-01-26T00:27:45+00:00

Besondere Orte in Lauchheim

Orte voller Geschichte und Orte einer speziellen, geheimnisvollen, fast greifbaren Gegenwart Gottes

Nachdem in den 60er-Jahren des 19. Jahrhunderts die Vorgängerkirche wegen Baufälligkeit zum größten Teil abgerissen werden musste, wurde in den Jahren 1869 und 1870 die heutige Stadtpfarrkirche erbaut. Sie hat eine einzigartige Innenausstattung. Mehr Informationen …

Lourdesgrotte

Vor dem oberen Tor steht eine im Jahr 1753 errichtete Kerkerkapelle. Von dort aus führt ein Kreuzweg zur Kalvarienkapelle. In der Mitte des Kreuzwegs ließ Stadtpfarrer Kröll 1894 eine Lourdesgrotte errichten. Jedes Jahr im Mai findet eine große Lichterprozession von der Pfarrkirche zur Grotte statt. Demnächst mehr dazu …

St. Blasius-Kapelle in Westerhofen

Die Kapelle in Westerhofen ist dem St. Blasius geweiht. Sie wurde von den Einwohnern von Westerhofen 1450-1470 selbst erbaut. Fenster und Turm wurden gotisch gestaltet. Im Jahre 1721 wurde die Kapelle zum ersten Mal seit der Erbauung gründlich renoviert. Nicht nur zum Gebet versammtelten sich unsere Vorfahren in diesem Gotteshaus, sondern es war auch Zuflucht und Schutz gegen die Raubritter.1970 wurde die Kirche in Eigenarbeit renoviert. Die Gläubigen aus Westerhofen treffen sich in der Kirche jeden 2. Dienstag um 19.00 Uhr zur Hl. Messe.

Kalvarienbergkapelle

Auf dem Kalvarienberg wurde in Erinnerung an den Dreißigjährigen Krieg zunächst ein Holzkreuz errichtet, das im 18. Jahrhundert durch eine steinerne Kapelle ersetzt wurde. Da diese nicht stabil gebaut war, wurde von 1822-1824 die heutige Kalvarienbergkapelle gebaut. Im Innern beeindruckt die Kreuzigungsgruppe „Jesus und die beiden Schächer am Kreuz“. Demnächst mehr dazu …

Barbarakapelle

Die Barbarakapelle ist das älteste erhaltene Bauwerk der Kirchengemeinde, erbaut um 1400 im gotischen Baustil. Das ehemalige Altarbild befindet sich heute im rechten Seitenschiff der St. Petrus- und Pauluskirche. Zwischendurch als Lazarett und Feuerwehrhaus zweckentfremdet ist die Kapelle heute das Gotteshaus der evangelischen Kirchengemeinde. Demnächst mehr dazu …

Altes Pfarrhaus

Katholisches Pfarrhaus, 1728 durch Baumeister L. Selfinger neu erbaut. Im großen Saal befindet sich ein wertvolles Fresko als Deckenbild. Die Eingangstür schmückt ein farbenfrohes Wappen. Seit 1980 findet das Gebäude als Gemeindehaus „Altes Pfarrhaus“ seine Verwendung.

Friedhofskapelle

Im Jahre 1584 wurde der Friedhof um die Stadtpfarrkirche aufgegeben und vor das Obere Tor verlegt. Komtur von Hördt ließ dazu diese sehr gut gebaute Kapelle errichten. Am westlichen Ende Ihres Daches erhebt sich ein kleiner hölzerner Turm mit zwei kleinen Glocken. Die Kapelle weihte der Weihbischof von Augsburg dem Hl. Christophorus am 5. Juli 1585. Der aufwendig gestaltete Altar stammt aus dem Barockzeitalter. 1984 wurde die Kapelle zu einer Aussegnungskapelle umgestaltet. Hierbei wurden die Kirchenbänke entfernt und im Chor ein zusätzlicher Ausgang geschaffen.

Kerkerkapelle vor dem oberen Tor

Erbaut wurde die im Rokokostil gehaltene Kapelle im Jahre 1753 von Bürgermeister Schneller. Die in den vergangenen Jahren umfassend renovierte Kapelle befindet sich heute noch im privaten Besitz.

Madonna blickt auf das Kreuz

Im Jahre 2013 wurde die Madonna hinter unserer Kirche St. Petrus und Paulus von Martin Baur geschnitzt. Die lebensgroße Statue wurde mit Blickrichtung auf das Kreuz hinter der Kirche gestaltet. Zuvor wurde im KGR besprochen, dass die Wurzeln der Kiefer inzwischen zu weit in den Weg ragen und ihn dadurch beschädigen. Der Baum sollte gefällt werden. Auf Initiative von Pfarrer Willi Scheitz wurde der Lauchheimer, Martin Baur angesprochen, der als versierter Bildhauer bekannt ist. Er sollte aus dem unteren Teil des Stammes eine Madonna schnitzen. Nachdem die Krone und der oberere Teil des Stammes abgesägt war, machte sich Herr Baur an die Arbeit. Nach Fertigstellung erfolgte die feierliche Weihe der Statue im Rahmen des Kirchenpatroziniums mitgestaltet vom Kirchenchor. Herr Baur verbindet einen sehr persönlichen Glücksmoment mit der Fertigstellung der Figur. Den just in der Woche als sie fertig war, erreichte ihn die Nachricht, dass seine Frau, die schwer erkrankt war, eine Spenderlunge erhalten wird.

Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!