About Special Agent

This author has not yet filled in any details.
So far Special Agent has created 253 blog entries.

„Gefirmt – gestärkt durch Gottes Geist!“

Firmung in St. Mauritius Westhausen

70 Jugendliche aus der Seelsorgeeinheit Kapfenburg hatten sich seit Juli 2017 mit „Seele – Hand – Verstand“ auf dem Empfang des Firmsakraments vorbereitet. Im computergestützten Vorbereitungskonzept konnten die jungen Menschen ihre Beziehung zu Gott stärken und sich mit ihrem Glauben auseinandersetzen. Darüber hinaus haben sie sich aktiv in das Gemeindeleben eingebracht. Gemeinschaft wurde erlebbar, indem sich die Gruppen zu verschiedenen Unternehmungen trafen. Begleitet wurden sie dabei von vielen Ehrenamtlichen.
Am Sonntag, 15. Juli 2018 war es nun soweit: Offizial Domkapitular Thomas Weißhaar aus Rottenburg spendete 40 jungen Mitchristen aus Westhausen, Westerhofen und Lippach, darunter auch einige Ministrantinnen und Ministranten, in der Pfarrkirche St. Mauritius Westhausen das Sakrament der Firmung.
Zu Beginn des Gottesdienstes begrüßten die Jugendlichen ihren Firmspender Domkapitular Thomas Weißhaar, Pfarrer Matthias Reiner, Gemeindereferentin Anja Staudenecker, die Eltern, Geschwister, Paten, Verwandten und Freunde sowie ihre Gruppenbegleiter und die Gottesdienstgemeinde. Die Orgel brachte Katharina Hutter zum Klingen. Die modernen geistlichen Lieder begleitete mit jugendlichem Schwung die Band „Adoremus“. Kyrierufe und Fürbitten wurden von FirmbewerberInnen und Projektverantwortlichen vorgetragen.
„Beschreibe mir den Heiligen Geist!“ mit dieser Aufforderung begann der Firmspender seine Predigt an die aufmerksamen Zuhörer. Quasi als mögliche Antwort zitierte er eine jungen Studentin, die es einmal so formuliert habe: „Dass der Heilige Geist wirkt, spüre ich immer dann, wenn ich lau werde und er mir dann einen „Tritt ins Hinterteil“ verpasst.“ Mit seinem Humor erreichte der Domkapitular die Herzen der Gottesdienstgemeinde und so wurden manche Gesichter hell und mit Freude erfüllt. Freude, die aus Gott kommt, und strahlendes Lächeln vermisse er immer wieder, wenn er in die Reihen der Kirchenbänke blicke. So wünschte er den jungen Mitchristen dank der Kraft des Geistes Gottes ein frohes Lächeln.
Vor der eigentlichen Firmspendung sprachen die Firmlinge ihr persönliches Glaubensbekennt-nis aus. Die versammelte Gemeinde betete im Heilig-Geist-Hymnus für die jungen Christen um die Gaben des Heiligen Geistes. Nach der Handauflegung und Salbung fand Domkapitular Weißhaar für jeden Neugefirmten persönliche, aufmunternde und guttuende Worte. Für die Gemeinde wurden die Zeichen und Symbole der Firmung erklärt; dazwischen erklangen Lieder aus dem Gotteslob.
Mit herzlichen Dankesworten an alle Beteiligten und dem Segen für die ganze Gemeinde ging die Feier zu Ende; sicher für viele mit bleibenden Eindrücken.

Bilder von der Firmung
Alle Neugefirmten erhalten ein Gruppenbild per E-Mail mit näheren Infos zum Modus der Bestellung von digitalen Einzelbildern. Bestellung bei Erich Hoffmann unter: eho44@gmx.de. Die Bilder werden dann per e-mail zugesandt.

„Gefirmt – gestärkt durch Gottes Geist!“ 2018-07-17T18:34:35+00:00

Trauerseminar

„Mir und anderen in der Trauer begegnen.“
Eine Spurensuche – auch im Glauben, drei zusammenhängende Abende Donnerstag, 27.09. // 11.10. // 25.10. jeweils 17.30 – 19.30 Uhr
Kosten: Verpfl egung und Kursgebühr 24 €
Anmeldung bis 17.09.2018 Landpastoral Schönenberg,
Telefon 07961-9249170-14 oder per Mail:landpastoral.Schoenenberg@drs.de
Bild: Bernhard Riedl,
In: Pfarrbriefservice.de

Trauerseminar 2018-07-09T18:38:48+00:00

Klinikseelsorge: Krankenhaus – und nun?!

Bei allen seelischen Belastungen und religiösen Anliegen ist die Klinikseelsorge für Sie da.
Die Mitarbeiter der evangelischen und katholischen Klinikseelsorge beten mit Ihnen, begleiten Sie, hören Ihnen zu oder sind einfach da, wenn Sie es wünschen.
Unsere Krankenhausseelsorger/innen besuchen Sie, Ihre Angehörigen, Freunde, Bekannte, Nachbarn und alle, denen ein tragendes Gespräch oder ein ermutigendes Wort guttun würde. Selbstverständlich ist alles vertraulich. Die Krankensalbung und die Krankenkommunion werden als sakramentale Stärkung gerne vermittelt bzw. gespendet.
Sie erreichen unser Krankenhausseelsorger/innen:
• Aalen Ostalbklinikum, Pastoralreferentin Karin Fritscher und Bruder Marinus Marx Tel. 07361/55 5155
• Ellwangen Virngrundklinik, Sr. Theresia Dauser Tel.: 07961/ 881-6779
• Schwäbisch Gmünd, Pastoralreferent Benedikt Maier Tel. : 07171/7013031 E-Mail: benedikt.maier@kliniken-ostalb.de

Foto: gemeinfrei aus Pfarrbriefservice

Klinikseelsorge: Krankenhaus – und nun?! 2018-07-09T18:36:28+00:00

Fünf Stunden Zeit zu verschenken?

Wir suchen Frauen und Männer die Lust haben, sich in den Herbstferien für fünf Stunden, verteilt auf drei Tage, in einem netten Team zu engagieren. Die ökumenischen Bibelentdeckertage finden von Montag, 29.10.2018, bis Mittwoch, 31.10.2018, jeweils von 9 bis 12 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Westhausen statt.
Bei den Bibelentdeckertagen können Kinder und Jugendliche täglich an verschiedenen Workshops teilnehmen – zum Beispiel in Basteln, Malen, mit Holz arbeiten, entspannen, backen, Schnitzeljagd, Smoothies erfinden, spielen, Gipsmasken herstellen, ….. Geleitet und betreut werden die Workshops von jeweils zwei Personen.
Für mehr Infos melden Sie sich bei Petra Koch Telefon 920416.

Foto: gemeinfrei aus Pfarrbriefservice

Fünf Stunden Zeit zu verschenken? 2018-07-09T18:33:14+00:00

Firmung – mit Seele, Hand, Verstand

Mit Seele, Hand und Verstand haben sich 70 Jugendliche aus unserer Seelsorgeeinheit seit dem letzten Sommer auf ihre Firmung vorbereitet. Dabei konnten sie ihre Beziehung zu Gott stärken, indem sie sich bei mehreren sogenannten Goldaktionen mit dem Glauben auseinandersetzten. Darüber hinaus haben sie sich aktiv in das Gemeindeleben eingebracht und feierten Gottesdienste mit. Zur Stärkung der Gemeinschaft trafen sie sich in Gruppen zu gemeinsamen Unternehmungen.
Nun ist es endlich soweit und die jungen Erwachsenen empfangen am Sonntag, den 15. Juli das Sakrament der Firmung. Firmspender ist Offizial Domkapitular Thomas Weißhaar. Die festlichen Gottesdienste mit Firmspendung feiern wir um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Mauritius in Westhausen für die Firmlinge aus Westhausen und Lippach und um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Petrus und Paulus in Lauchheim für die Firmlinge aus Hülen, Lauchheim und Röttingen
Alle Gemeindemitglieder sind herzlich zu den Festgottesdiensten eingeladen.
Den Firmlingen wünschen wir einen schönen Festtag und dieErfahrung, dass der Heilige Geist in ihrem Leben wirkt.
Wir bedanken uns bei allen, die die Firmlinge während des vergangenen Jahres vorbereitet und begleitet haben. Danke an alle Gruppenleiter/innen, Projektleiter/innen, unserem Firmteam und den Familien der Firmlinge.
Proben für die Firmgottesdienste:
Westhausen: Freitag, 13. Juli um 16 Uhr in der Kirche,
Miniprobe: 15.30 Uhr
Lauchheim: Samstag, 14. Juli um 10 Uhr in der Kirche,
Miniprobe: 9.30 Uhr

Foto: Offizial Domkapitular Thomas Weißhaar aus Rottenburg/N.

 

Firmung – mit Seele, Hand, Verstand 2018-07-09T18:48:07+00:00

Gemeindefest in Lippach

Am Sonntag, 22. Juli feiern wir um 10.30 Uhr einen Gottesdienst. In dieser Feier heißen wir die neuen Ministranten herzlich willkommen. Sie wurden seit ihrer Erstkommunion von unseren Oberministranten auf ihren Dienst am Altar vorbereitet. Zum anschließenden Gemeindefest sind alle Gemeindemitglieder herzlich eingeladen. Der Fanfaren- und Musikzug wird uns über die Mittagszeit musikalisch unterhalten und wir dürfen auf den Besuch der Kindergartenkinder am frühen Nachmittag gespannt sein.
Wir freuen uns sehr über Ihre Kuchenspenden. Eine Liste liegt in der Kirche aus.

Gemeindefest in Lippach 2018-07-07T19:14:59+00:00

Den anderen im Blick

„Du“ im Fußball und im Leben
Wer Fußball spielt, erlebt das ‚Du‘ als eine ganz wichtige Dimension des Lebens: Flanken, Pässe, Zuspiele gelingen nur, wenn man nicht auf den eigenen Fuß und Standort schaut. Auf die anderen Spieler ist Acht zu geben. Man muss sie sogar so gut kennen, dass man weiß, wie schnell sie sind, wohin sie voraussichtlich laufen werden, was ihr starker Fuß ist…
Der Blick auf die Anderen, das Denken von den Anderen her ist eine unverzichtbare Kompetenz. Wer dies gelernt hat, begreift für seinen Alltag, dass Leben gelingt und gut wird, wenn mit Blick auf die Anderen gehandelt wird, den Anderen gedient wird. Als christliche Haltung ist dies unverzichtbar und führt hin zur Nächstenliebe.
Text: Burkhard Knipping
Bild: Peter Weidemann
In: Pfarrbriefservice.de

Den anderen im Blick 2018-06-21T11:53:06+00:00

Sommerfest der Kolpingsfamilie Westhausen

Wir beginnen mit dem Gottesdienst am Sonntag, 8. Juli 2018 um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche. Der Gottesdienst wird vom Kinderkirchenchor musikalisch mitgestaltet.
Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir einige frohe gemeinsame Stunden auf dem Kirchplatz zwischen Pfarrhaus und Happoldschule verbringen. Wir hoffen auf bestes Sommerfestwetter. Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Bei schlechterem Wetter sind wir im Pfarrstadel.
Die ganze Gemeinde, insbesondere junge Familien sind zum Sommerfest der Kolpingsfamilie herzlich eingeladen. Wir hoffen trotz Ipfmesse auf regen Besuch.
Als besondere Attraktion für die Kinder besucht uns wieder das Spielmobil des Stadtjugendrings Aalen.
Alle Kinder und Jugendliche die uns besuchen, erhalten Essen und Getränke umsonst.

Sommerfest der Kolpingsfamilie Westhausen 2018-06-09T10:44:46+00:00

Fronleichnam – Alle Tage

Ihn mitnehmen,
durch die Straßen tragen,
dorthin bringen,
wo er immer schon ist:
mitten unter den Menschen.

Ihn mitnehmen
in unsere Welt,
wo er immer schon ist.
Zeugnis geben:
Ihn in unserer Welt
sichtbar machen.

Ihn mitnehmen
in unser Leben,
wo er immer schon ist.
Ihn durch unser Leben
sichtbar machen.

Gisela Baltes, www.impulstexte.de. In: Pfarrbriefservice.de

Fronleichnam – Alle Tage 2018-05-22T20:46:43+00:00

Ausbildungsplatz für Bachelor of Arts „Soziale Arbeit“

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet im Bischöflichen Jugendamt in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Stuttgart einen Ausbildungsplatz an für
Bachelor of Arts „Soziale Arbeit“
Studienschwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit
Ausbildungsbeginn ist der 1. Oktober 2018, ausbildende Stelle ist das Katholische Jugendreferat / BDKJ-Dekanatsstelle in Aalen.
Referenznummer: 2018-05-DHBW-AA
Kirchliche Kinder- und Jugendarbeit begleitet junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und unterstützt sie darin, ihr Leben auf der Basis christlicher Werte zu entfalten. Die Katholischen Jugendreferate sind Einrichtungen für die Kinder- und Jugendarbeit und gleichzeitig Dekanatsstelle des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), dem in der Diözese sechs Jugendverbände und eine Jugendorganisation angeschlossen sind.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bdkj.info/ bzw. https://ostalb.bdkj.info/

Was wir speziell für diese Ausbildung von Ihnen erwarten:
 Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife als schulische Voraussetzung für diesen Ausbildungsberuf
 Kontaktfreudigkeit und Motivation zur Zusammenarbeit mit ehrenamtlich engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen
 Interesse daran, unterschiedliche Formen von selbstorganisierter Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen
 Engagement und Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
 Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und Bereitschaft, sie aktiv mitzugestalten

Ablauf der Ausbildung:
 Die Duale Ausbildung findet im Wechsel von Theoriephasen an der DHBW Stuttgart und Praxisphasen im Katholi-schen Jugendreferat Aalen statt.
 Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Was wir Ihnen bieten:
 Sie erhalten eine kompetente und fachliche Anleitung durch eine qualifizierte Fachkraft.
 Sie arbeiten an einem attraktiven Ausbildungsplatz im Kontakt mit verschiedenen Fachkräften und engagierten, jungen Menschen.
 Sie erhalten eine angemessene Ausbildungsvergütung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung in elektronischer Form (in einem einzigen pdf-Dokument bis max. 8 MB) einschließlich eines pfarramtlichen Zeugnisses und unter Angabe der Referenznummer bis zum 8.6.2018 an:
Bischöfliches Jugendamt
Fachstelle Qualifizierung und Entwicklung Martin Fischer
mailto bewerbung@bdkj.info
Antoniusstr. 3, 73249 Wernau,
Fon 07153 3001 – 148, www.bdkj.info
 BewerberInnen mit Fachhochschulreife oder fachgebundener Hochschulreife, die nicht dem Studiengang entspricht, können sich mit einem Studierfähigkeitstest bei der DHBW die nötigen Voraussetzungen verschaffen.

Ausschreibung Ausbildungsplatz_ 2018

Ausbildungsplatz für Bachelor of Arts „Soziale Arbeit“ 2018-05-15T20:20:33+00:00

Für immer gültig:

Römer 8,28 - also genießen Sie Ihren Tag!